Fischfrikadellen mit Süßkartoffeln

Fischfrikadellen mit Süßkartoffeln

Nachdem ich Fisch in allen möglichen Variationen probiert habe, und da meine Familie und ich sehr gerne Frikadellen essen, kam ich auf die Idee, nun auch Fischfrikadellen zu machen. Dafür habe ich zwei verschiedene Fischsorten kombiniert und diese so ähnlich wie meine Putenbrustfbällchen gewürzt. Und da ich wieder Curry hergestellt und meine Curry-Rezeptur gerade verbessert hatte, bereitete ich eine leckere Curry-Soße zu, die hervorragend mit den Fischfrikadellen harmonierte. Karamellisierte Süßkartoffeln und frisches Gemüse rundeten das Gericht ab – und da meine Familie so begeistert war, möchte ich nun mein Rezept gerne mit euch teilen:

Zutaten:

(für 4 Personen)

  • 2 große Süßkartoffeln
  • 600 Gramm Fisch ohne Gräten und ohne Haut (ich empfehle einen Fisch zu verwenden, der festes Fleisch hat, gerne können auch 2 verschiedene Sorten gemischt werden – ich habe hier Cobia und Lachs genommen, aber Kabeljau würde sich zum Beispiel auch gut eignen).
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • ½ Bund Koriander
  • Salz
  • Pfeffer
  • Curry
  • 1 Ei
  • etwas Instantmehl

Zutaten für die Soße:

  • ½ TL Fischpaste (z.B. von LaCroix) oder ¼ Gemüsebrühwürfel
  • etwas Salz
  • 1 TL Curry
  • 2 EL Mehlschwitze oder Maisstärke
  • ½ Limette
  • ½ Bund Koriander

Beilage:

  • Als Beilage eignet sich Gemüse wie z.B. Chicorée, Paprika oder Spinat (hier: Chicorée).

Zubereitung:

  • Die Süßkartoffeln längs halbieren, Löcher mit einem Messer hineinritzen, etwas Zucker draufgeben und in den vorgewärmten Ofen schieben. Bei 200°C 30 Minuten backen.
  • Den Fisch, die Zwiebel und die Hälfte des Korianders mit dem Fleischwolf  zerkleinern. (Falls kein Fleischwolf vorhanden, geht es auch mit dem Zerkleinerer!)

  • Salz, Pfeffer, Curry und Ei dazu geben und mit einer Gabel gut vermischen.

  • Instantmehl auf einem Brett verteilen. Dann das Hackfleisch mit bemehlten Händen zu gleichmäßigen Bällchen formen und auf das Mehl rollen, bis sie von allen Seiten mit Semmelbrösel bedeckt sind. Dann vorsichtig mit der Hand flach drücken und dabei aufpassen, dass sie nicht auseinanderfallen.
  • Die Frikadellen dann portionsweise in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur kurz von beiden Seiten anbraten bis sie goldbraun werden.
  • Anschließend die Frikadellen in den Ofen zu den Süßkartoffeln geben und weitere 15 Minuten backen (weiterhin bei 200°C). (D.h. für die Süßkartoffeln eine Gesamtbackzeit von 45 Minuten).
  • Währenddessen bereiten wir die Soße zu, in dem wir 1 kleine Tasse Wasser, die Fischpaste, Salz und Curry in einem Topf geben.
  • Zum Kochen bringen und etwas Mehlschwitze oder Maisstärke (vorab in etwas kaltem Wasser aufgelöst) in denselben Topf geben. Kurz köcheln lassen und die Soße dabei umrühren.
  • Ganz zum Schluss verfeinern wir die Soße noch mit Saft einer halben Limette und der anderen Hälfte des geschnippelten Korianders.
  • Chicorée (oder anderes Gemüse deiner Wahl) putzen und auseinandernehmen und in einer Pfanne mit heißem Olivenöl, Salz und Pfeffer 2-3 Minuten scharf anbraten. Alles zusammen servieren, die Soße über die Frikadellen gießen und genießen!

Und hier das Rezept auf Spanisch / Y aquí la receta en ESPAÑOL:  Hamburguesas de pescado con camote

Wenn dir dieses Rezept gefallen hat, gib mir bitte ein Like und teile es mit deinen Freunden. Danke! 🙂

Advertisements

Leave a Comment.